Fragebogenrücklauf der Professorenbefragung pro Fach

Aus CHE-Ranking MethodenWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu beachten ist, dass diesen durchschnittlichen Rücklaufquoten an den einzelnen Fachbereichen Beteiligungen zugrunde liegen, die sich zwischen 100% und weniger als 10% bewegen.


Fragebogenrücklauf der Professorenbefragung pro Fach
Fach Universität Fachhochschule Jahr der Veröffentlichung
  Einbezogen 1 Rücklauf Einbezogen Rücklauf  
    abs  %   abs  %  
Angewandte Naturwissenschaften x x x 807 264 32,7 2016
Anglistik / Amerikanistik 120 37 30,8 x x x 2016
Architektur 299 121 40,5 467 213 45,6 2016
Bau- und Umweltingenieurwesen 359 132 36,8 699 285 40,8 2016
Biologie 940 277 29,5 x x x 2016
Chemie x x x x x x 2016
Elektrotechnik und Informationstechnik 661 252 38,1 1.069 392 36,7 2016
Erziehungswissenschaft 209 38 18,2 x x x 2016
Geografie 225 112 49,8 x x x 2015
Geowissenschaften 381 109 28,6 x x x 2015
Germanistik 356 132 37,1 x x x 2016
Humanmedizin 3.059 372 12,2 x x x 2015
Informatik 951 389 40,9 1.174 383 32,6 2015
Jura, Wirtschaftsrecht 694 247 35,6 256 145 56,6 2014
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen 1.018 293 28,8 x x x 2016
Maschinenbau / Werkstofftechnik x x x 1.571604 38,4 2016
Mathematik 1.065 394 37,0 x x x 2015
Mechatronik x x x 622 143 23,0 2016
Medien-/Kommunikationswissenschaft, Journalismus 83 35 42,2 412 139 33,7 2014
Pflegewissenschaft x x x 193 93 48,2 2015
Pharmazie 174 97 55,7 x x x 2015
Physik 1.201 442 36,8 x x x 2015
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaft 296 133 44,9 x x x 2015
Psychologie 524 277 52,9 x x x 2016
Romanistik 176 85 48,3 x x x 2016
Soziale Arbeit 41 3 7,3 2895 304 34,0 2014
Sport / Sportwissenschaft 170 92 54,1 x x x 2015
Wirtschaftsingenieurwesen 1.043 86 8,2 1.642 473 28,8 2014
BWL 806 310 38,5 2.781 1.126 40,5 2014
Verfahrenstechnik x x x 258 100 38,8 2016
VWL 308 158 51,3 x x x 2014
Wirtschaftswissenschaften 512 160 31,3 x x x 2014
Zahnmedizin 130 46 35,4 x x x 2015
Insgesamt 15.801 4.829 36,0 12.846 4.664 37,9  





1

Bei der Zahl der angeschriebenen ProfessorInnen handelt es sich um die Anzahl der HochschullehrerInnen, die nach Kontrolle durch die Dekanate zum Sample gehören, ohne Beurlaubte, ProfessorInnen ohne Lehrverpflichtung usw. Die Zahl der verwertbaren Fragebögen spiegelt die Anzahl der korrekten und fachlich zuzuordnenden Fragebögen wider. Grundlage war hier die Selbsteinstufung der Befragten.

2

Bedingt durch einen zu geringen Rücklauf konnten die Professorenurteile nicht ausgewertet werden

Persönliche Werkzeuge