Fachbereichsbefragung

Aus CHE-Ranking MethodenWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeweils im Sommer vor der Veröffentlichung des Hochschulrankings findet eine umfangreiche Befragung der Fachbereiche statt. Dabei werden mittels eines Online-Fragebogens Daten aus der Studierenden-, Absolventen- und Prüfungsstatistik, zur finanziellen und personellen Ausstattung der Fachbereiche sowie zur Forschung erhoben. Die in den Online-Fragebogen eingegebenen Daten werden vom CHE geprüft und im November desselben Jahres den Hochschulleitungen und Fachbereichen noch einmal zur Überprüfung und ggf. Korrektur und Ergänzung verfügbar gemacht.


Datenprüfung der Fachbereichsbefragung

Um Unklarheiten und Inkonsistenzen in den Daten zu vermeiden, werden alle Daten aus der Fachbereichsbefragung, mit Anmerkungen und Rückfragen seitens des CHE versehen und vor Berechnung der Indikatoren in einer Rückkopplungsschleife noch einmal an die Fachbereiche zurückgespielt. Zusätzlich werden auch die Hochschulleitungen und die von den Hochschulen benannten zentralen Koordinatoren für das Ranking informiert und erhalten Zugriff auf die im Fragebogen angegebenen Daten.

Darüber hinaus werden die Daten Plausibilitätsanalysen unterzogen. Insbesondere werden Ausreißer/Extremwerte sowie starke Abweichungen gegenüber dem vorangegangenen Ranking hinterfragt. Vergleichsdaten aus anderen Quellen werden herangezogen. Zusätzlich wird bei der Beurteilung der Plausibilität der Ergebnisse auch die Expertise des Fachbeirates (Beirat) herangezogen.

Persönliche Werkzeuge