Baustein Berufsbezug, Arbeitsmarkt

Aus CHE-Ranking MethodenWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Berufs- und Arbeitsmarktbezug des Studiums wird durch verschiedene Indikatoren auf Fachbereichs- bzw. Studiengangsebene abgebildet. In Abhängigkeit vom untersuchten Fach und vom untersuchten Hochschultyp werden ggfs. nicht alle hier aufgeführten Indikatoren im Ranking verwendet. Eine Übersicht der fachspezifisch verwendeten Indikatoren finden Sie unter dem jeweiligen Fach (siehe Fächer...).

Indikatoren zum Baustein Berufsbezug, Arbeitsmarkt

Fakten

Indikator
Anteil Lehre durch Praktiker
Definition

Umfang der Lehre, der durch DozentInnen aus der Praxis (bspw. Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen) abgedeckt wird

Datenherkunft Befragung der Fachbereiche
Art des Indikators Deskriptiv


Indikator
Berufsbefähigung als Architekt
Definition

Gibt an, inwieweit mit dem Erwerb des Abschlusses eine von der Architektenkammer anerkannte Berufsbefähigung einhergeht, entweder nach EU-Standard oder den weltweit anerkannten UIA/UNESCO-Stanardards.

Datenherkunft Befragung der Fachbereiche
Art des Indikators Deskriptiv


Indikator
Instrumente der Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen
Definition

Angabe der Fachbereiche zu den Instrumenten, die die Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen gewährleisten sollen, zum Beispiel Lehrveranstaltungen zur Vor-/ oder Nachbereitung der Praxisphasen.

Datenherkunft Befragung der Fachbereiche
Art des Indikators Deskriptiv


Indikator
Kontakt zur Berufspraxis
Definition

Der Indikator bildet den Kontakt zur Berufspraxis in den Studiengängen ab. Auf Fachbereichsebene wird das Ergebnis des besten Bachelor- und des besten Masterstudiengangs ausgewiesen. Faktenindikator, basierend - je nach Fach - auf Fachbereichsangaben (2014 auch auf öffentlichen Quellen) zu Praxiselementen, Exkursionen, Veranstaltungen mit Berufsbezug, Fallstudien, externen Praktiker(innen) in der Lehre sowie Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen.

Datenherkunft Fachbereichsangaben, 2014 auch Angaben aus Modulhandbüchern, Studien- und Prüfungsordnungen.
Art des Indikators Gerankt: Faktenindikator Bezug zu Berufspraxis, Rating-Verfahren


Indikator
Kontakt zur Berufspraxis Master
Definition

Der Indikator bildet die Praxisorientierung in den Studiengängen ab.

Datenherkunft Befragung der Fachbereiche
Art des Indikators Gerankt: Rating-Indikator Bezug zu Berufspraxis, Rating-Verfahren


Indikator
Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsbefähigung
Definition

Beschreibung, durch welche Maßnahmen die Beschäftigungsbefähigung der Absolventen in den Bachelorstudiengängen gefördert wird.

Datenherkunft Befragung der Fachbereiche
Art des Indikators Deskriptiv


Indikator
Praxiselemente im Studiengang
Definition

Es wird ausgewiesen, welche Praxiselemente (z.B. obligatorisches Praxissemester, Praxisveranstaltungen) in den Studiengang integriert sind.

Datenherkunft Befragung der Fachbereiche
Art des Indikators Deskriptiv


Studierendenurteile

Indikator
Berufsbezug
Definition

Für das Ranking 2016 bewerten die Studierenden die Berufsfeldrelevanz der vermittelten Qualifikationen, die Zahl der Kurse mit Praxisbezug, die Hilfen beim Übergang in den Beurf, die studentischen Initiativen zur Förderung des Berufseinstiegs, die Informationsveranstaltungen über Berufsfelder sowie die Qualität von Projektseminaren sowie anderen Praxiselementen. Für die Rankings 2014 und 2015 bewerteten die Studierenden die Angebote ihrer Hochschule zur Förderung des Berufsfeld- und Arbeitsmarktbezugs des Studiums. Hierzu zählen Informationsveranstaltungen zu Berufsfeldern und zum Arbeitsmarkt, spezifische Angebote und Lehrveranstaltungen zur Vermittlung berufsrelevanter und überfachlicher Qualifikationen, die Unterstützung bei der Suche nach Praktikumsplätzen, die Vermittlung von Diplomarbeitsthemen in Zusammenarbeit mit der beruflichen Praxis und die Hilfe bei der Stellensuche nach Studienabschluß.

Datenherkunft Befragung der Studierenden
Art des Indikators Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle


Indikator
Praxisbezug
Definition

Für das Ranking 2016 beurteilen die Studierenden die Integration der Praxisphase, die Vor- und Nachbereitung der Praxisphase, die Verzahnung von Studien- und Praxisphasen, die Betreuung in der Praxisphase, die Organisation der Praxisphase sowie die Vermittung von Praxisstellen durch die Hochschule. Für die Rankings 2014/2015 beurteilten die Studierenden die Betreuung während der Praxisphase, deren Organisation, die Vor- und Nachbereitung der Praxisphase, die Verzahnung mit den Theoriephasen sowie Qualität und Breite des Angebots an Projektseminaren und das Angebot an Lehrveranstaltungen durch Praktiker.Studierende bewerteten die Betreuung während der Praxisphase, deren Organisation, die Vor- und Nachbereitung der Praxisphase, die Verzahnung mit den Theoriephasen. Für die Lehramtsstudiengänge beinhaltet der Index die Urteile zur Vermittlung der Fachdidaktik sowie zur Vor- und Nachbereitung der schulpraktischen Studien;

Datenherkunft Befragung der Studierenden
Art des Indikators Gerankt, Mittelwert & Konfidenzintervalle


Weiter zum Baustein Gesamturteile.

Zurück zu den Indikatoren.

Persönliche Werkzeuge