CHE Ranking
     
CHE Hochschulranking
Methodik
Service
Beiräte
Projektteam
Ergebnisse auf ZEIT.de
FAQ
U-Multirank

Presse
Archiv
Logos
Pressemitteilungen

Ranking Qualitätssiegel

IREG

News vom 15.07.2008

Freie Universität Bozen / Libera Università di Bolzano zum ersten Mal im CHE-Ranking dabei

Die Internationalisierung des CHE-Hochschulrankings schreitet weiter fort: Neben Hochschulen aus Österreich, der Schweiz und der Universität Maastricht aus den Niederlanden hat sich am Ranking 2008 zum ersten Mal auch die Freie Universität Bozen aus Südtirol beteiligt. Die Universität ist dreisprachig: Lehrveranstaltungen werden in italienisch, deutsch und englisch angeboten und sind daher auch für Studierende außerhalb Italiens interessant.

Die Hochschule hat sich im Ranking 2008 in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Medien (mit einem Standort in Brixen) beteiligt.

In der Volkswirtschaftslehre schneidet die Universität bei den Urteilen der Studierenden über ihre Studienbedingungen durchweg gut ab.
In den anderen Fächern war die Beteiligung an der Befragung im ersten Anlauf noch zu gering, um Ergebnisse darstellen zu können. Neben den Studierendenurteilen in der Volkswirtschaft werden noch eine Vielzahl beschreibender und qualitativer Informationen über die Studienangebote an der Freien Universität Bozen dargestellt. Im Ranking 2009 wird die Universität mit dem Fach Informatik vertreten sein.


Druckversion

Profilschärfung CHE Ranking
Fragen und Antworten zur Profilschärfung des CHE Rankings (pdf)

Ansprechpartner
Gero Federkeil
Gero Federkeilmehr
Telefon: 05241 9761-30
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: Gero.Federkeil@che.de
 
Assistenz:
Tanja Ologemehr
Telefon: 05241 9761-58

Links
Freie Universität Bozenmehr

Rankingergebnisse VWL Uni Bozenmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum