CHE Ranking
     
CHE Hochschulranking
U-Multirank

Presse
Archiv
Logos
Pressemitteilungen

Ranking Qualitätssiegel

IREG

News vom 17.09.2008

CHE-HochschulRanking 2009: Große Beteiligung von ausländischen Hochschulen

Das CHE Hochschulranking wird zunehmend internationaler.

Am Ranking 2009, für das gerade die Datenerhebungen beginnen, werden sich über 100 Fachbereiche von rund 30 ausländischen Hochschulen beteiligen. Neben Universitäten aus Österreich, der Schweiz und den Niederlanden und österreichischen Fachhochschulen bezieht das CHE auch einzelne Hochschulen ein, die aufgrund ihrer Studienangebote für deutsche bzw. deutschsprachige Studieninteressenten besonders attraktiv sind. Hierzu zählt die trilinguale Freie Universität Bozen in Südtirol (Informatik), die Lehre in deutsch, italienisch und englisch anbietet sowie die Universitäten Szeged in Ungarn (Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie) und Babes-Bolyai in Rumänien (Naturwissen-schaften) mit deutsch- und englischsprachigen Studiengängen.

Eng eingebunden ist das CHE zudem in eine Initiative Frankreichs im Rahmen seiner EU-Präsidentschaft, die Entwicklung eines europaweiten Rankings auf der Grundla-ge der CHE-Methodik (fächerbezogen, multidimensional, Ranggruppen statt Rang-plätzen) voranzubringen.


Druckversion

Ansprechpartner
Gero Federkeil
Gero Federkeilmehr
Telefon: 05241 9761-30
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: Gero.Federkeil@che.de
 
Assistenz:
Tanja Ologemehr
Telefon: 05241 9761-58

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum