CHE Ranking
     
CHE Hochschulranking
U-Multirank

Presse
Archiv
Logos
Pressemitteilungen

Ranking Qualitätssiegel

IREG

News vom 09.05.2003

DAAD, CHE und stern veröffentlichen englischsprachiges "University Ranking" deutscher Hochschulen

Erstmals wird die englische Fassung des Hochschulrankings vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung und dem stern im Internet veröffentlicht – eingebunden in das Informationsangebot des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Internationale Studieninteressenten finden auf den Seiten www.university-ranking.de Analysen der Studienangebote und der spezifischen Stärken und Schwächen von 242 deutschen Hochschulen in 34 der beliebtesten Fächer.





Die Zahl der täglich beim DAAD eingehenden Anfragen von Interessenten aus allen Ländern der Welt per E-Mail, Telefon oder während eines persönlichen Gesprächs haben seit einigen Jahren in dem Maße zugenommen, in dem deutsche Fachhochschulen und Universitäten auf dem „Internationalen Bildungsmarkt“ Flagge zeigen und für ihr Studien- und Forschungsangebot werben. Den Schwerpunkt bilden Fragen wie: Welche deutschen Hochschulen bieten die besten Studienmöglichkeiten in meinem Fach? Wo erreiche ich am schnellsten meinen angestrebten Abschluss? An welcher Hochschule ist die Betreuung besonders gut? Auf Bildungsmessen im englischsprachigen Ausland lautet die Eingangsfrage dann schlicht: „What is Germany´s best university in my field of study?“

Ab sofort bietet der DAAD gezielte Informationen zu diesen Fragestellungen für internationale Studieninteressenten, indem er in Kooperation mit dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) und stern.de auf seinen Internetseiten unter der Adresse www.university-ranking.de die englische Fassung des Hochschulrankings von CHE und stern veröffentlicht.

Die individuelle Festlegung und Gewichtung zahlreicher Kriterien ermöglicht die differenzierte Bestimmung der - an den persönlichen Bedürfnissen gemessen - besten deutschen Hochschule(n). Stärken und Schwächen in einzelnen Fächern und Fachbereichen werden ebenso berücksichtigt wie die Präferenzen potenzieller Studierender. Dazu zählen z.B. die durchschnittliche Studiendauer, die Studienorganisation, angebotene Praktika, die Betreuungsintensität, Forschungs- und/oder Praxisorientierung, Kreditpunktesysteme, angebotene Auslandssemester, fremdsprachige Studienanteile usw.

DAAD-Generalsekretär Dr. Christian Bode und der Leiter des CHE, Prof. Dr. Detlef Müller-Böling, erklärten gemeinsam: "Der Studien- und Forschungsstandort Deutschland mit seiner Vielfalt an Angeboten wird durch das „University Ranking“ nun auch für das internationale Publikum transparenter und damit interessanter. Das vom CHE erarbeitete Ranking unterstützt die Bemühungen des DAAD, die Attraktivität deutscher Hochschulen im internationalen Kontext bekannter zu machen. Mit Hilfe des Rankings wird die Wahl des richtigen Studienorts, der den individuellen Bedürfnissen entspricht, ermöglicht. Wir freuen uns, dieses methodisch ausgereifte Instrument jetzt auch international dem weltweiten Kreis von Interessenten zugänglich machen zu können.“


Druckversion

Ansprechpartner
Cort-Denis Hachmeister
Cort-Denis Hachmeistermehr
Telefon: 05241 9761-35
Fax: 05241 9761-40
E-Mail: cort-denis.hachmeister
@che.de
 
Assistenz:
Vanessa Henrichsmehr
Telefon: 05241 9761-39

Links
www.university-ranking.demehr

Deutsche Version des CHE-Hochschulrankingsmehr

Projektpartner
DAADmehr
Sternmehr

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2017Sitemap   Datenschutz   Impressum