CHE Ranking
     
CHE Hochschulranking
U-Multirank

Presse
Archiv
Logos
Pressemitteilungen

Ranking Qualitätssiegel

IREG

Blickpunkt
CHE Ranking 2019: Deutschlands umfassendster Hochschulvergleich mit neuen Daten
DIE ZEIT veröffentlicht heute im ZEIT Studienführer 2019/20 sowie auf ZEIT CAMPUS ONLINE die neuesten Ergebnisse des Hochschulrankings vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Das Ranking ist mit über 150.000 befragten Studierenden und mehr als 300 untersuchten Universitäten und Fachhochschulen der umfassendste und detaillierteste Hochschulvergleich im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr neu untersucht wurden die Fächer Anglistik/Amerikanistik, Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Biotechnologie, Chemieingenieurwesen/Angewandte Chemie, Elektrotechnik und Informationstechnik, Energietechnik, Erziehungswissenschaft, Germanistik, Maschinenbau, Mechatronik, Physikalische Technik, Psychologie, Romanistik, Umwelttechnik, Verfahrenstechnik sowie Werkstofftechnik/Materialwissenschaftmehr

Newsboard

11.07.2019
CHE Ranking 2020: Befragungen starten, Wirtschaftspsychologie als neues Fach
Nach dem Ranking ist vor dem Ranking. Nach der Veröffentlichung des CHE Ranking 2019/20 im Mai starten heute die Befragungen in den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften für das CHE Ranking 2020. Erstmalig wird das Fach Wirtschaftspsychologie untersucht.mehr

09.07.2019
DAAD präsentiert erneut CHE Ranking in seinem Internetangebot
Bereits im sechzehnten Jahr präsentiert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) das CHE Ranking in englischer Sprache im Rahmen seines Informationsangebotes.mehr

19.06.2019
Biologie hat die höchste Promotionsquote aller Fächer
In der Medizin und den Naturwissenschaften werden in Deutschland die meisten Doktorarbeiten geschrieben. In der Biologie schließen sogar rund 90 Prozent aller Masterabsolvent(inn)en auch noch eine Promotion ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse des CHE Centrum für Hochschulentwicklung. mehr

04.06.2019
International vernetzte Hochschulen haben bessere Ergebnisse bei Forschung und Wissenstransfer
International vernetzte Hochschulen schneiden bei vielen Indikatoren zu Forschung und Wissenstransfer besser ab als Hochschulen mit wenig internationalem Austausch. Sie sind erfolgreicher darin, Forschungsergebnisse in Industrie und Wirtschaft zu transferieren (39% höherer Anteil an gemeinsamen Publikation mit der Praxis), in der Gründung von Spin off Firmen (80% höher) und im Patentieren ihrer Forschungsergebnisse (2,5 mal mehr Patente). Ebenso haben ihre Forschungsergebnissen einen höheren Impact (der Anteil der Publikation, die zu den weltweit am häufigsten zitierten gehören, ist um 36 % höher). Aber auch in Studium und Lehre stehen sie gut da: Ihre Studierenden sind zufriedener mit ihren Studienbedingungen und ihrer Lernerfahrung. Dies sind exklusive Ergebnisse der neuen Ausgabe von U-Multirank, die 1.711 Hochschulen aus 96 Länder miteinander vergleicht. mehr


Artikel
"Wie gut sind die deutschen Hochschulen?" Interview mit Gero Federkeil in der Rheinischen Post
Warum haben wir keine international bekannten Spitzen-Unis wie Harvard oder Cambridge? Gero Federkeil, Leiter internationale Rankings, erläutert anhand des globalen Hochschulrankings U-Multirank, wo die Stärken der deutschen Hochschulen liegen. Artikel in der Rheinischen Post online vom 12. März 2019mehr

Interview
Studierende nutzen seltener das Auto auf dem Weg zur Hochschule
Cort-Denis Hachmeister im Interview mit "Campus & Karriere" des Deutschlandfunks über die Ergebnisse des Zeitvergleichs der Rankingdaten zur Nutzung der Verkehrsmittel auf dem Weg zur Hochschule.mehr

CHE.ckpoint
Der elektronische Newsletter CHE.ckpoint berichtet monatlich über Entwicklungen aus dem Bereich der Hochschulreform und verlinkt zu aktuellen Informationen im Internet.mehr

Die Themen dieser Ausgabe:

  • Exzellenzstrategie: 10 Universitäten und ein Forschungsverbund ausgewählt
  • Wintersemester 2019/2020: Hannover erneut mit der bundesweit höchsten NC-Quote
  • CHE Studienkredit-Test: Drei Viertel aller Studierenden starten ohne studienbedingte Schulden ins Berufsleben
  • Europäische Universitäten: 17 europäische Hochschulallianzen werden gefördert

Lesenmehr

Abonnent werden:
 

CHEck up
Halbjährlich erscheinende Informationen, Hintergrundberichte, Interviews zu Themen und Projekten aus den Bereichen Konzeptentwicklung, Ranking und Beratung.mehr

Die Themen dieser Ausgabe:

  • Normalfall Studium: Den Wandel gestalten
  • Nachwuchsmangel von Lehrkräften an Berufsschulen erfordert Umdenken
  • Warum studieren Frauen Informatik - und warum nicht?
  • Hochschulräte verteidigen Wissenschaftsfreiheit
  • 20 Jahre Hochschulranking
  • Aus der aktuellen Arbeit
  • Profilierung über gesellschaftlich relevante Themen
  • Hochschulmanager des Jahres 2017
  • Strategien für das digitale Zeitalter
  • Standpunkt: Wartezeitquote abschaffen!
  • Veranstaltungen

Lesenmehr
Druckversion

CHE HochschulRanking
CHE Hochschulranking Ergebnisse

Ergebnisse interaktiv auf zeit.de - hier geht’s lang … Ergebnisse interaktiv auf zeit.de

Ranking-Methodik
Im Methodenwiki finden Sie die komplette Erläuterung zur Methodik des Rankingsmehr

Zu facebook

ZEIT-Studienführer
ZEIT-Studienführer

Hier geht es zur Bestellung des Zeit-StudienführerZeit-Studienführer bestellen


U-Multirank
U-Multirank
the multidimensional ranking of higher education institutions

© CHE Centrum für Hochschulentwicklung 2019Sitemap   Datenschutz  Impressum